16.04.2015

Schoko-Grieß-Kuchen mit Orange - kommt ganz ohne Mehl aus!

Was ein herrliches Wetter, oder? Ich bin die meiste Zeit im Garten, da gibt es einiges zu tun! Und für die Pause zwischendrin habe ich zu gern Kuchen, nur leider sind die Kuchen, die ich backe, immer so schnell aufgegessen :-) Also musste wieder mal ein neuer her! 

Diesmal wollte mal einen Kuchen ausprobieren, der komplett ohne Mehl auskommt und da ich Grieß sehr gerne mag, fiel meine Wahl auf einen Schokoladen-Grieß-Kuchen mit Orangen. 





Er hat etwas mehr Biss als ein Kuchen mit Mehl, und schmeckt wirklich sehr schokoladig! 


Schoko-Grieß-Kuchen mit Orangen

Ihr benötigt für eine kleine (!) Springform 

2 Eier, 110g Zucker, 80g Butter oder Margarine, 170g Weichweizengrieß, 30g Kakaopulver gesüßt, 20g Kakaopulver ungesüßt, 2 Teelöffel Backpulver, eine Bio-Orange

Die Eier schaumig schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Butter oder Margarine schmelzen und kurz abkühlen lassen, dann unterrühren. Grieß mit Kakaopulver und Backpulver mischen, auf niedrigster Stufe unterrühren bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Die Orange waschen, vierteln, das Fruchtfleisch herausschneiden und klein würfeln, dabei den Saft auffangen. Orangenstücke und Saft zuletzt kurz in den Teig geben und verrühren. Den Teig etwas quellen lassen. Die Springform fetten. Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180C etwa 30 Minuten backen lassen. 

Mit der Schale von der Orange garnieren. 

Tipp: Reduziert den Zucker nicht, sonst wird der Kuchen durch den hohen Kakaoanteil recht herb. Den Teig auch unbedingt etwas quellen lassen, sonst ist der Grieß zu hart. 


Euch einen schönen Tag! 


Eure

14.04.2015

Kräutersmoothie & Frankfurter grüne Soße - Kräuter satt

Am Wochenende waren wir mal wieder in der Frankfurter Kleinmarkthalle, hier hatte ich mal darüber geschrieben. Ich stöbere dort zu gerne! Diesmal haben wir einen Pack Kräuter für die traditionelle Frankfurter Grüne Soße mitgenommen. 

Daheim staunte ich nicht schlecht, wie viele frische Kräuter der Pack beinhaltete! 





Borretsch, habe ich gelesen, sollte man nicht so häufig verzehren, da er Giftstoffe enthält. Er gehört aber traditionell in die Soße, ich habe ihn allerdings weggelassen, weil ich den Geschmack schon nicht mochte. 

Für die Frankfurter Grüne Soße gibt es viele Rezepte, ich mache sie folgendermaßen:

Frankfurter Grüne Soße 

Ihr benötigt für vier Portionen

Gemischte Kräuter für Frankfurter grüne Soße (gibt es auch tiefgekühlt), 500g Naturjoghurt, 3-4 Esslöffel Mayonnaise, Salz, Senf, Pfeffer

Die Kräuter gut waschen und klein schneiden. Mit dem Joghurt und der Mayonnaise vermischen und mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. 

Dazu serviere ich Pellkartoffeln und gekochte Eier. 


Da noch einige Kräuter übrig waren, habe ich noch ein Kräutersmoothie zubereitet, die perfekte Green-Smoothie-Alternative für alle, die keinen Spinat mögen! 


Kräuter-Smoothie

Ihr benötigt für zwei Gläser

Einige frische Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Kresse (ich bevorzuge diese, ihr könnt auch Wildkräuter nehmen), ein mürber Apfel, eine Banane, Saft einer Zitrone, 100ml kaltes Wasser

Apfel schälen, waschen, klein schneiden, Banane schälen, Kräuter waschen und kleinhacken, alles mit dem Zitronensaft und dem Wasser gut pürieren und geniessen. 

Kiwi, Birne oder Mango passt auch gut, nehmt, was ihr mögt! 




Eure 
PS: Lest mal z.B. HIER, ein im Moment großes Problem in der Bloggerwelt, von dem ich leider auch betroffen bin! Eine ärgerliche und zeitintensive Sache. 

11.04.2015

Ausflugstipp: Das Technoseum in Mannheim

Heute nehme ich Euch mal zu einem kleinen virtuellen Rundgang mit, und zwar geht es ins Technoseum Mannheim. Ich kann es Euch wirklich empfehlen, solltet ihr in der Ecke wohnen und noch nicht dort gewesen sein oder wenn ihr mal in der Gegend seid. 


Man begibt sich auf eine Art Zeitreise, was unterschiedliche Themenbereiche einschließt. 

So zum Beispiel auch Fahrzeuge, sehr ihr das Holzfahrrad am Ende? Solches wurde noch vor kurzem benutzt, und zwar beim Transport von der Ernte im afrikanischen Raum. 


Aber auch größere Fahrzeuge gibt es zu sehen. 


So einen Käfer hatten wir mal :-)! 


Und diese Maschinen kenne ich zu gut aus meiner Kindheit, ich bin oft am Wochenende mit meinem Vater in der Firma, in der er tätig war, gewesen, die vor allem für namhafte Kosmetikhersteller Kunststoff-Flaschen produzierte. 


Thematisiert wird nicht nur die Industrialisierung und der Wandel der Technik, man bekommt auch anschauliche Einblicke in das Leben von früher. 



Es gibt viele Bereiche, in denen Kinder Dinge ausprobieren oder experimentieren können. 


Was meint ihr? Welche ist größer?


Das fand ich besonders spannend, Anamorphosen, man kann ein verzerrtes Bild nur durch den Spiegelzylinder entzerren, seht ihr es?








In einer Sonderausstellung ging es um den Wandel in der Medizintechnik. Ehrlich gesagt fand ich den Bereich ziemlich gruselig...da bin ich schon froh, in der heutigen Zeit zu leben, aber was sagen die Menschen in 100 Jahren?


Ich hoffe, Euch hat der kleine Einblick gefallen, ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und einen guten Schulbeginn! Schade, dass die Ferien vorbei sind, aber das erste verlängerte Wochenende ist ja schon bald. 


Eure 



PS: Die Tischplatten sind gleich groß!

08.04.2015

Eine Suppe mit Mairübchen - kennt ihr sie?

Auf dem Markt habe ich nicht nur den Stand mit den Gewürzen zum Eierfärben entdeckt, sondern auch dieses Gemüse, das mir ehrlich gesagt noch nie vorher aufgefallen ist: Die Mairübchen! Kennt ihr sie? Jedenfalls bin ich jetzt schon richtig Fan davon, sie schmecken, wie ich finde, ein wenig nach Kohlrabi mit einem Hauch von Meerrettich. Die Knolle soll ja auch sehr gesund sein, sie steckt voller Vitamine und wirkt gegen Bakterien. Nicht nur gekocht, auch pur auf Butterbrot mit ein wenig Salz schmeckt die Mairübe köstlich! 


Ich habe mir direkt eine Suppe daraus gekocht. Man kann sie aber auch einfach so dünsten und als Gemüsebeilage essen, hat mir der Marktverkäufer erklärt. 


Gemüsesuppe mit Mairübchen

Ihr benötigt für 2 Portionen

Eine Schalotte, eine kleine Stange Lauch, 3 Mohrrüben, 4 mittelgroße Kartoffeln, zwei Mairübchen, Gemüsebrühe, Schmand, Pfeffer, Salz, Kresse

Schalotte schälen und klein würfeln. Lauch putzen, waschen, in dünne Scheiben schneiden. Möhren putzen, waschen und klein schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. In einem Topf etwas Öl erhitzen, die Schalotte und den Lauch hinzugeben und kurz unter Rühren anbraten lassen. Möhren und Kartoffeln hinzugeben, kurz untermischen und mit Gemüsebrühe ablöschen, so dass das Gemüse gut bedeckt ist. Zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen. Wahrend dessen Mairübchen waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Gegen Ende der Kochzeit mit in den Topf geben und 5 Minuten mitköcheln lassen. 

Die Suppe vom Herd nehmen und pürieren. Schmand (oder Sahne) unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Wer mag, bestreut die Suppe mit Kresse. 


Eure Tinka

06.04.2015

Eier natürlich färben - auf dem Markt entdeckt

Habt ihr schon alle Geschenke gefunden und Euch den Osterbrunch schmecken lassen?

Auch wenn jetzt schon Ostermontag ist, das muss ich Euch noch zeigen! So schlenderte ich doch am Samstag bei strömenden Regen über den Markt und kam an einem Stand vorbei mit natürlich gefärbten Eiern....in vielen tollen Tönen! Ich bin also begeistert hin und fragte, womit man die denn so schön hinbekommt, gerade die kräftigen Rosatöne hätten es mir angetan, da meine Rote Bete Eier doch eher bräunlich wurden. Die Marktfrau deutete nur auf allerlei Kräuter, die sie so verkaufte. Ok, ich hakte also nach, womit sie den schönen Rosa-/Lilaton hinbekommen hat, Antwort: na, jedes Ei wird eh anders. Ok, nicht so redselig, die Gute. Also nahm ich etwas, was schon irgendwie nach rosaroten Eiern klingt: Rotsandelholz. Kennt ihr das? Man kann sich daraus sogar Tee kochen oder es zum Räuchern benutzen. Ich hab davon noch nie vorher gehört. 


Gut, ich legte also die Eier mit dem Rotsandelholz in einen Topf mit Wasser, kochte das Ganze auf, und wartete ab. Und voilà! So sehen sie aus! 



Hm, nicht so wirklich lila-rosa, ich würde sagen: rotsandelholzfarben :-), aber auch ganz nett. Der Unterschied zum Färben mit Roter Bete: Diese färbt nicht Töpfe und Besteck mit.  Zum Glück ging die Farbe aber in der Geschirrspüle problemlos wieder ab. Und ich habe wieder etwas gelernt. 



Im nächsten Jahr probiere ich von dem Stand etwas anderes, sollte es ihn wieder geben. Irgendwann werde ich rosa- oder lilafarbene Eier gefärbt bekommen! 

Eure Tinka

PS: Und habt ihr noch Eierlikör übrig, so schaut mal bei Facebook rein, ich habe einen leckeren Eierlikör-Guglhupf gebacken. 

04.04.2015

Euch ein frohes Osterfest

...feiert schön und habt erholsame Tage!


Danke fürs Vorbeischauen,

Eure Tinka

PS: Kresse fürs Butterbrot geht schnell selber zu machen: Einfach ein flaches Gefäß mit einem feuchten Küchentuch auslegen, die Samen daraufstreuen, feucht halten, zwei Tage warten, fertig! 

03.04.2015

Ein wenig dezente Osterdeko im Haus

Ich finde es immer schwer, schöne Fotos der Inneneinrichtung hinzubekommen. Trotzdem zeige ich Euch heute mal meine aktuelle Dekoration. Sie ist schlicht, bunt gemixt und in Naturtönen gehalten!  



 

Keine Deko :-), aber unser Kater passt farblich sehr gut in die Einrichtung :-)


Den Stuhl hatte ich mal auf dem Sperrmüll gefunden und weiß gestrichen. 


Unser Küchenschrank, ich mag das Sammelsurium darin sehr. Vermutlich muss der Schrank aber der neuen Küche weichen, die wir grob geplant haben. 


Wie habt ihr dekoriert? Auch eher neutral oder bunt? Bald muss man ja schon wieder umdekorieren, wie schnell die Zeit vergeht.

Ich wünsche Euch einen schönen Karfreitag!


Eure Tinka